Donnerstag, 17. August 2017

Wolle, Wolle, Wolle

Oh war das eine Überraschung, hatte während meiner Abwesenheit mehrere Beutel mit Wolle hier liegen. Hab sie gewaschen und gezupft. Oh war ich im Wollehimmel.....Ich kann damit stundenlang verbringen Wolle zu zupfen. Mich freut , wenn ich die Locken aufzupfe und aus der Spitze sich das Samenkörnchen vom Gras oder ähnlichem rausspringt. Nun frag ich euch, ist das Glück , saubere Wolle zu haben ?  Klar ich habe mich gefreut, soooo saubere Wolle zu haben, aber auch ein klein wenig traurig, dass sich keine Grassamen in den Locken versteckt haben. Das war ein sauberes Tier- alle Achtung!
Das Lämmchen war nicht so sauber- wie Kinder nun mal sind, die dürfen sich auch schmutzig machen. Das werde ich nicht zum Kardieren schaffen- ich werde es so verspinnen. Mir hat es abends schon in den Fingern gegribbelt, anzufangen.
Dafür habe ich 3 Säckchen mit schwarzer Wolle gesehen, wo ich noch genügend Zupfstunden brauch- lach-
Tja und dann warten noch 3 Säckchen mit schwarz-brauner Wolle auf mich. Weiß nur nicht, wem ich diese Überraschungen zu verdanken habe. So gut wie sie sortiert ist? Nur die Seitenwolle vom Schaf ist drin- hervorragend.
Ich tippe auf Bergschaf, nur bei  diesem Schafhalter sind meine Wünsche auf fruchtbarem Boden gefallen, dass ich nur die "gute Wolle" möchte.- lach- nun hab ich auch Wolle zum Sortieren, denn diese Wolle ist voll mit Graskörnchen und Stroh. Also man sieht- es geht gerecht auf der Welt zu.
Nun ab damit ins heiße Wasser------Weiß nur noch nicht, wo ich sie dann lagern werde.......

Donnerstag, 3. August 2017

Facebook-Adventskalender

So ihr Lieben, nun möchte ich euch den fast fertigen Raglanpullover zeigen, den ich von Anja Großmanns-Facebookaktion gestrickt habe. Die vielen 10 g Partien habe ich verstrickt und zugegeben, pink und straff lila etwas überfärbt und weil ich genug Tücher habe , habe ich auch diesmal etwas anderes gestrickt, nachdem ich die 240 g Wolle mit einem auch selbstgesponnenen bordeauxfarbenen Faden verzwirnt habe. Es wird ein Raglanpullover. Die Ärmel sind fertig, aber an der Länge hat Dr. Ribbel schon gearbeitet und nun stricke ich diese noch mal. Es war wie immer bei mir etwas zu breit geworden. Da ich immer denke, lieber zu leger als zu eng hab ich meist in der ertsen Version alles zu breit.- lach, hab auch schon Maschenproben gemacht und dann trotzdem etwas zugegeben.Dumme Angewohnheit von mir.
Die farben hier sind nicht so richtig getroffen. Das Rot ist mehr ins Bordeaux. Ein Kragen soll noch ran oder wenn viel Garn übrig ist eine Kapuze oder eine andere große Kragenlösung. Mal sehen, ob ich mich in dem Ringelpullover wohlfühle- auch optisch.

Samstag, 29. Juli 2017

Wunderschöner Spruch

Ich möchte euch mein Bild nicht vorenthalten. Ich finde es total genial und habe es deswegen käuflich erworben.
Meine Reste der  türkis-grün-blauen Einkäufe der letzten Jahre vom Wollefest habe ich zusammenkardiert und es sind 237 g Fasern in  Röllchen entstanden.Es waren vielfältige Fasern: Merino, BFL, Seide, Tencel und dieses SEA-Zeugs, wo ich jetzt nicht auf den Namen komme- lach-
Versponnen sieht das ganz nett aus. Verzwirnen werde ich es mit einem anderen dumpfblauen Faden um mehr Länge zu erhalten. was es werden soll, weiß ich noch nicht.
.

Dienstag, 25. Juli 2017

Rückmeldung- endlich Umzug geschafft

Nun möchte ich mich wieder zurückmelden. War lange nicht hier oder lange nicht online. Hatte auch keine kreativen Gedanken. Alles war verschüttet und muss nun wieder neu hervorgeholt werden- lach- ich bin umgezogen und so nach und nach beginnt ein neuer Abschnitt in meinem Leben und ich hoffe, er wird sehr kreativ.
Ich war wieder mit meinen Enkelinnen im Urlaub. Dieses Mal an der Ostsee. Es war sehr schön, trotz wechselndes Wetter und Reifenplatzer.Dieser hat uns eine 2-tägige Urlaubsverlängerung beschert, da die Reifen nicht beschaffbar waren. Wie immer war das Spinnrad mit dabei und die Handspindeln und mit Strickzeug bewaffnet saß ich manchmal aam Strand. Bei 16 Grad Wassertemperatur war ich baden, obwohl ich keine Kaltwassernixe bin.
Und an manchen Abenden zu Hause wurd auch an der Decke weitergearbeitet. Erst sollte ja nur meine gefachte Wolle mit Microfaser verstrickt werden aus früheren Wollbeständen. Nun aber soll es keine Kniedecke werden , sondern eine Tagesdecke für mein neues Bett. Die Decke hat schon die stolzen Ausmaße von 166 cm x 140 cm.
Ganz so stichig wie es erscheint ist sie nicht und das "Blaue" ist grau. Ich war noch nie für so bunt, aber manchmal muss man im Leben auch neue Schritte gehen. Ich habe mich in verkürzten Reihen probiert- natürlich wie bei mir üblich ohne Vorlage.Zum Zählen fehlen mir noch die Nerven. Im Schlafzimmer ist alles weiß mit SONOMA Eiche( es gibt fast keine anderen Möbel). Da darf es etwas zur Auflockerung bunt sein. Nun habt ihr meine Fleißarbeit gesehen.

Das sind meine Mitbewohner.- lach- Hmm und der Muff sucht einen Träger, bis dahin wärmt sich der Teddy die Tatzen

Sonntag, 19. Februar 2017

Ich habe Tücher gestrickt



So ganz nebenbei habe ich im Dezember auch Tücher gestrickt aus Kaufwolle die schon sehr lange lag. Da bin ich jetzt dabei diese auf zu arbeiten. Das obere schwarze Tuch glitzert und war gefachte Wolle. Das untere Tuch ist ein BW-Garn mit Farbverlauf. . Die Tücher kommen in die Geschenke- oder Tauschkiste.

Ich werde auch wie erwähnt meine Kaufwolle abarbeiten: Hier ein Objekt, was je nach Laune gestrickt wird, wo es noch keinen Plan gibt, was es mal werden könnte- eine Decke vielleicht  mal so über die Knie- eine viereckige Stola oder oder oder.
Hier tobe  ich mich zum 2. Mal mit verkürzten Reihen aus- so ohne "Rezept" und "Melodie". Habe es ja gerade erst gelernt bei meinem türkisen Schal als erstes Objekt.

Ich habe noch viel gefachte Wolle liegen und Wolle aus der Weberei. Das wird mal ein Objekt für gute Nerven, da man da zählen muss zu jedem Musterbeginn

Donnerstag, 16. Februar 2017

ausgewählte gesponnene Wolle der letzten Zeit.

Ja ich habe einige Kammzüge hinternander weg versponnen und mich wieder einmal an Bouclee versucht. Die bunte  Geburtstagswolle von Conny ist auch mit dabei. Wolle Ich habe einige verschiedene Blautöne/türkistöne dabei aus verschiedenen Materialien. Wobei nicht alle es auf das Bild geschafft haben. Diese zusammenpassenden Töne werde ich einem gemeinsamen Objekt zuführen- was - das weiß ich aber noch nicht. Habe auch lange nicht gewebt- na mal sehen, wozu die Muse mich hinführt

Sonntag, 12. Februar 2017

Es kamen tolle Päckchen bei mir an: Nachlese

Im November haben mir meine lieben Freundinnen  viel Freude ins Gesicht gezaubert- ein Dankeschön an dieser Stelle. Leider habe ich jetzt erst gesehen, dass dieser Post als Entwurf gespeichert war. Entschuldigt bitte. In der Zwischenzeit ist auch diese bunte Wolle versponnen , die Tasse wird eifrig benutzt und mein Besuch zum Geburtstag hat gestaunt über soooo viele Freundinnengeschenke. Vielen, vielen dank

Mittwoch, 8. Februar 2017

Wieder da mit Ergebnis der Adventskalenderwolle

So ihr Lieben, nun melde ich mich wieder. Große Ereignisse hatten sich ereignet, so dass ich wenig im Netz unterwegs war und auch bin.Hier möchte ich euch aber zeigen, dass ch trotzdem nicht untätig war und bin- lach-



Hier ist das Westenergebnis der Adventskalenderwolle unserer Spinngruppe. Nur die Bündchen und den Kragen mit Knopfpaae habe ich nachgesponnen. Die Wolle habe ich mit sich selbst verzwirnt. Das Ergebnis gefällt mir.- mal was buntes so im Wintergrau.

Über facebook habe ich mich auch einer Adventskalendergruppe angeschlossen- diese war eigentlich der Ideengeber für die Spinngruppe. Diese WolleIst fertig gesponnen . Verzwirnt habe ich die 240 g Wolle mit einem bordeauxfarbenen handgesponnenen Garn. Diese 480g werden ein Pullover oder eine Jacke.  Ich stricke Raglan von oben. Da ich mir noch nicht sicher bin, ob ich einen Kragen( ich liebe Kragen) möchte, wird dieser evtl nachgestrickt mit dem kleinen Knaul mit der Bauchbinde.Hier der Beginn:
Da ich gern Zöpfe stricke,  markieren hier die MM die Zöpfe an den Zunahmen. Der Ausschnitt wird eine Knopfpatte. Wenn mir es zu unangenehm ist linke und rechte Maschen zu stricken, wird es ein Pullover. Wenn es flink von der Hand geht eben eine Jacke.Erst wollte ich Rippen stricken, aber ich denke, dass bei gerade rechts die Zöpfe besser wirken.